Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Typische psychische oder psychosomatische Schwangerschaftsbeschwerden sind:

  • Übelkeit/ Erbrechen/Hyperemesis
  • Schwierigkeiten mit der Einstellung zur Schwangerschaft und dem Kontakt zum Kind
  • Überforderungsgefühle mit der Schwangerschaft und damit verbundene Schuldgefühle
  • Angst vor der Geburt
  • Gedanken/Gefühle/Erinnerungen kreisen um die letzte Geburt, kommen erneut belastend hoch
  • Angst vor Frühgeburt
  • Belastungsreaktion in Folge des Verlustes des Kindes

In der Frühschwangerschaft bis zur 20 Schwangerschaftswoche (SSW) empfiehlt sich keine therapeutische Behandlung mit Somatic Experiencing®.

Jedoch kann ich Ihnen in diesem Zeitraum Hebammenhilfe zu diesen Themen ohne Psychotherapie anbieten. Weiteres unter 

www.hebamme-rania-stegmaier.de

Ab der 20 SSW ist eine Begleitung mit Somatic Experiencing® möglich.